TOMANJA

Fahrwerk

Fahrwerkseinstellungen

Negativer Sturz


Leichter negativer Sturz erhöht die Haftung in Kurvenfahrten.
Man sollte es aber nicht übertreiben.
Ein zu großer negativer Sturz vorn führt zu übersteuerndem Verhalten.

 

Neutraler Sturz

 

 

 

Positiver Sturz


Positiver Sturz führt zu geringerer Haftung in Kurvenfahrten.
Will man bewußt untersteuerndes Verhalten einstellen, so muß der Sturz der Vorderräder neutral bis leicht positiv sein.

 

Vorspur


Die Hinterräder sind in der Regel von Haus aus mit leichter Vorspur eingestellt.
Die Vorderräder sollten eine neutrale bis leichte Vorspur haben. Damit untersteuert das Auto leicht, ist aber sehr gut zu kontrollieren.

 

 

Neutralspur

 

 

 

Nachspur


Durch eine Nachspur der Vorderräder übersteuert das Auto sehr schnell. Dieses Fahrverhalten ist schwer zu kontrollieren, da das Auto ins schleudern gerät.
Hinterräder habe ich noch nie mit einer Nachspur gesehen. So ein Auto würde wahrscheinlich auch nie richtig geradeausfahren.

 

 

Nachlauf

 


Ein größerer Nachlaufwinkel verbessert den Geradeauslauf, vor allem bei hohen Geschwindigkeiten.
Der Nachteil liegt in der etwas schlechteren Bodenhaftung bei Kurvenfahrten und dem recht unregelmäßigen Verschleiß der Reifen.